01.07.2020 – Nordrhein-Westfalen. Ende Juni hat der Landtag in NRW einen weiteren Grundstein für die Errichtung der Landespflegekammer gesetzt.

Bild: Landtag NRW

Nachdem sich 2018 rund 1.500 Pflegende in einer repräsentativen Umfrage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) in NRW zu 79 % für eine Interessensvertretung der Pflege ausgeprochen hatten, wurde Anfang 2019 ein Verfahren zu einer entsprechenden Gesetzgebung initiiert.

Nach knapp 18 Monaten Vorarbeit wurde nun am 24. Juni 2020 ein Gesetz zur Errichtung der Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen verabschiedet. Bis Anfang August sollen nun vom amtierenden Landesgesundheitsminister Laumann (CDU) die Mitglieder für den Errichtungsausschuss berufen werden. Diese Personen werden dabei von den vertretenden Verbänden, Gesellschaften und Gewerkschaften vorgeschlagen.

Bis 2022 hat der Ausschuss dann Zeit, eine Satzung, die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Aufgaben der Kammer auszuarbeiten und die erste Kammerversammlung, die dann als offizieller Startschuss incl. Wahlen der Vorstandschaft gilt, vorzubereiten.


Referenzen


Quellen

Quelle 1: https://www.mags.nrw/pflegekammer, Zugriff am 01.07.2020, 11:30 Uhr
Quelle 2: http://www.pflegekammer-nrw.de/index.php/128-pflegekammergesetz-beschlossen, Zugriff am 01.07.2020, 11:35 Uhr
Bild: https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.1/Jugend/Ueber_den_Landtag/Was_macht_der_Landtag.jsp, Zugriff am 01.07.2020, 11:45 Uhr


Fritz Sterr

Vorstandsmitglied in der Initiative für akademisierte Pflege e.V.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.