Entstehung

Fragen, welchen man im praktischen Pflegealltag häufig begegnet: „Welche Aufgabenbereiche ergeben sich für eine akademische Pflegekraft? Welche Schwerpunkte und potenzielle Gewinne zeichnen sich dadurch ab? Wie sieht die Zukunftsperspektive aus?“

Diese Thematik beschäftigt uns zunehmend.

Daraus entstand die Idee, sich intensiv mit dieser Fragestellung auseinanderzusetzen. Zunächst interessierte uns die subjektive Wahrnehmung von Pflegestudenten. Folglich haben wir uns einen Überblick bezüglich der Situation „Akademisierung der Pflege“ im oberschwäbischen Raum geschaffen. Im Hinblick auf die Zukunftsperspektiven wurde überwiegend ein von Unsicherheiten geprägtes Stimmungsbild erkennbar.

Um Einblick in andere Regionen zu bekommen und weitere Informationen zu erhalten, kontaktierten wir diverse Hochschulen auf deutschlandweiter Ebene. Dabei wurde ersichtlich, dass bereits regionale Unterschiede bestehen. Somit ergab sich die Gründung eines Netzwerks, um voneinander profitieren und gemeinsam Ideen entwickeln zu können.

Um uns öffentlich präsentieren und als Einheit fungieren zu können, gründeten wir die Initiative für akademisierte Pflege e.V.